Josephine von Mecheln

27,95   inkl. USt. / zzgl. Versand

Gut verzweigter, schwachwachsender Baum. Seltene Sorte die sich gut für den Hausgarten eignet. Die Birne ist süß mit leichter Säure, sehr saftig und leicht aromatisch.

Jetzt im Online-Shop kaufen

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: 4040
Kategorie:

Beschreibung

Josephine oder Josephine von Mecheln

Diese Birne wurde ursprünglich im Jahre 1830 in Mecheln vom Herren Major Esperen aus Samen angezogen. Ein Zufallssämling, der es weit gebracht hat, denn Josephine ist eine hervorragende Tafelbirne und auch bestens zu verarbeiten.

Die eher kleineren bis mittelgroßen Früchte haben eine bräunliche bis  gelblichgrüne Schale. Das Fruchtfleisch ist zartgelblich und zum Zentrum hin, zum Kernhaus, oft auch wenig gerötet. Das hellgelblich schmelzende Fruchtfleisch ist bei Genussreife sehr saftig und weinig-süß. Einen geschmacklichen Höhepunkt stellt die Sorte zur besten Genussreife im Januar dar. Ihre Haltbarkeit reicht bis zum Februar/ März.

Der Birnbaum ist eher schwachwüchsig und bietet sich an zur Kultur auch in kleineren Gärten. Geerntet werden sollte die Josephine von Mecheln möglichst spät, etwa ab November, aber vor dem Frost.