Lapins, Süßkirsche

27,95   inkl. USt. / zzgl. Versand

Selbstbestäubende, spätreifende festfleischige Kirschsorte. Die Lapins-Frucht ist fest und so groß, dass eine Kirsche ein ganzer Mund voll ist. Der Geschmack ist göttlich, unglaublich saftig und süß.

Jetzt im Online-Shop kaufen

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: 7015
Kategorie:

Beschreibung

Süßkirsche ‘Lapins’ (Prunus avium)

Eine glänzend rot leuchtende süße Knorpelkirsche, deren Früchte Ende Juli ohne Fremdbestäubung ausreifen.

Der Kirschbaum Lapins entstand Anfang 1970 in Kanada durch Kreuzung der Sorten Stella und Van.

Lapins ist eine der beliebtesten Kirschbaumsorten, weil sie leicht anzubauen ist und milde, süße Früchte von guter Qualität trägt. Die süßen Früchte erreichen eine überdurchschnittliche Größe und besitzen eine recht feste rote Haut. Der Baum ist selbstfruchtbar ist, so dass man keine anderen Sorten braucht, um gute Ernten zu erzielen. Der Baum ist aber seinerseits ein guter Bestäubungsbaum für andere Kirschsorten. Schon früh in der Saison wird Ihre Lapins-Kirsche mit leuchtend weißen Blüten übersät sein. Die Bestäuberinsekten kommen in Scharen zu dieser Blütenwiese und finden einen reich gedeckten Tisch!

Im Herbst schließlich entwickelt Ihr Lapins-Kirschbaum eine wunderschöne orange, rote und gelbe Herbstfärbung. Mit einer tollen Verzweigungsstruktur, so dass Sie sich auch im Winter über diese Zierde Ihres Gartens erfreuen werden können!

Die Süßkirsche ‘Lapins’ zeigt einen aufrechten und starken Wuchs. Der Baum erreicht eine Wuchshöhe von 3 – 5 Metern. Der Kirschbaum weist insgesamt einen ansehnlichen, kompakten Wuchs auf. Die Blüte erfolgt nur über eine recht kurze Zeit, daher sind sie weniger Spätfrost gefährdet.

Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Boden sollte idealerweise feucht und schwach alkalisch und leicht sauer sein. Lockerer, tiefgründiger, humoser Boden, der auch ein wenig lehmhaltig sein kann.

Eine empfehlenswerte Kirschsorte, auch für kleinere Gärten.