Chaenomeles Stämmchen / Japanische Quittekaufen Quitte Baum Mispel bestellen

38,50   inkl. USt. / zzgl. Versand

Pflegeleichte winterharte Zierquitte (Chaenomeles japonica). Als Kübelpflanze oder Solitär geeignet. Die gelben Früchte sind vitaminreich und werden gern zu Marmelade verarbeitet.

Jetzt im Online-Shop kaufen

Leeren

Artikelnummer: 6400
Kategorie:

Beschreibung

Das Chaenomeles Stämmchen (chaenomeles japonica) ist eine Zierquitte mit aromatischen Früchten, das sich als pflegeleichter Blütenstrauch präsentiert.

Die Zierquitte ist eine Pflanze, die zu den Rosengewächsen zählt. Das Besondere an dieser ursprünglich aus Ostasien stammenden Pflanze, die auch als Japanische Quitte bekannt ist, ist, dass sie nach ihrer schönen Blüte aromatisch duftende Früchte – die Zierquitte – entwickelt.

Der sommergrüne und winterharte Strauch hat einen aufrechten, buschigen Wuchs mit einer oft verzweigten Baumkrone. Mit einer Wuchsleistung von etwa 10 bis 20 cm pro Jahr kann der Kleinbaum eine Höhe von etwa einem bis 1,5 Metern erreichen. Die breiten, eiförmigen Blätter des Chaenomeles Stämmchen sind grün bis bronzefarben. In der kalten Jahreszeit wirft der Strauch sein Laub ab. Im zeitigen Frühjahr, oft noch vor dem Laubaustrieb, erscheinen die ersten glockenförmigen Blüten in einem attraktiven, intensiven Rot. Mit ihren zahlreichen Blüten lockt die Japanische Zierquitte Insekten und Bienen an und wird als deren Weide gerne genutzt. Die birnenförmigen, gelben Früchte der Chaenomeles duften aromatisch und sind zum Verzehr geeignet.

 

Japanische Zierquitte Chaenomeles mag es gerne feucht ansonsten anspruchslos

Wenn Sie bei uns eine Japanische Quitte kaufen, erhalten Sie eine gleichermaßen beeindruckend schöne wie auch pflegeleichte Pflanze. Sie können den Kleinbaum das ganze Jahr über in Ihrem Garten anpflanzen. Die anspruchslose Zierquitte bevorzugt einen kalkarmen, nährstoffreichen und leicht lehmigen Boden, kommt aber auch mit normalem Gartenboden gut zurecht. Achten Sie auf eine ausreichende Feuchtigkeit des Bodens und vermeiden Sie dabei Staunässe. Chaenomeles Pflanzen schätzen überdies auch keine ausgedehnte Trockenperiode. Die tiefwurzelnde Pflanze fühlt sich auf einem sonnigen bis halbschattigen Standort besonders wohl. Ein jährlicher Rückschnitt ist nicht erforderlich, da die Pflanze an ihren mehrjährigen Trieben blüht. Um die Blütenpracht zu erhalten, genügt es, die Japanische Zierquitte alle drei Jahre oder nach Bedarf etwas zurückzuschneiden.

Da die Japanische Zierquitte Bienen, Insekten und Vögeln Nahrung und Unterschlupf bietet, ist sie eine ideale Pflanze für naturnahe Bauern- und Blumengärten. Als Laubpflanze verleiht die japanische Zierquitte Ihrem Garten einen besonderen Charme.
Mit dem Chaenomeles Stämmchen können Sie eine attraktive Gruppen- oder Heckenbepflanzung anlegen. Je Meter sind eher eine und maximal nur zwei Pflanzen erforderlich. Aber auch als Solitärstrauch in Einzelstellung oder in Kombination mit anderen Pflanzen, wie z.B. dem weißen Sommerflieder oder farblich abgestimmten Rosenarten, fühlt sie sich sehr wohl.

Das Obst der Japanischen Zierquitte ist essbar. Allerdings sind die Früchte nicht sehr süß, können aber wie echte Quitten verarbeitet werden. Ihr hoher Anteil an Vitamin C macht die recht kleine Zierquitte zu einer gesunden Nahrungsergänzung. Wer sich für Chaenomeles Stämmchen interessiert zielt aber oft weniger auf seine Fruchtbildung der, sondern will sich seinen Garten mit dieser tollen Zierpflanze verschönern.

Zusätzliche Information

Gewicht n. a.
Gattung

Mespilus