Vinschgauer Marille / Vinschger Marillenkaufen Aprikose Baum

38,95   inkl. USt. / zzgl. Versand

Robuste Pflanze mit tollen Früchten von exquisitem Geschmack – für Hausgärten und für hohe Lagen gut geeignet!

Jetzt im Online-Shop kaufen

Leeren

Artikelnummer: 8060
Kategorie:

Beschreibung

Die Vinschgauer Marille (Prunus armeniaca) die auch Vinschger Marille genannt wird, ist berühmt, jedenfalls unter den Freunden von Marillen. Ihre Heimat ist das südtiroler Vinschgau, dort gedeiht sie in Höhenlagen von bis zu 1.000 Metern bei eher geringen Niederschlägen und wechselhaftem warmem Wetter. Sie reifen hier zu ihrer vollendeten Qualität, abhängig von der Lage und dem Mikroklima, ab Juli bis August und nur selten auch erst im September aus.

Die rundlich großen, orange-gelben Bergaprikosen schmecken gleich nach der Ernte am besten. Pflücken Sie die Vinschgauer Marille bei Reife direkt vom Baum, um sie zu essen oder zu verarbeiten. Denn jetzt hat sie ihr allerbestes Aroma und ihren einzigartigen, unverwechselbaren Geschmack. Diese Marillen besitzen ein besonders ausgewogenes Zucker-Säureverhältnis, das für ihren würzigen Geschmack verantwortlich ist.

Allerdings lassen sich die reifen Aprikosenfrüchte des Vinschger Marillenbaums dann nicht lange lagern. Daher werden diese köstlichen Marillen am besten gleich zu einer exquisiten Konfitüre verarbeitet, der Vinschger Marillen Marmelade, die weit über Tirol hinaus bekannt ist. Wer das Obst einige Zeit lagern möchte, sollte sie dann kurz vor der Vollreife pflücken. Dann hält sich die Vinschgauer Marille gekühlt noch einige Zeit und reift dann auch nach.

 

Vinschgauer Marille – Aprikosenbaum mit hoher Krankheitsresistenz

Diese mit südtiroler Traditionen behaftete Naschfrucht ist auch gut geeignet zum Anbau in unseren Gärten. Dem Vinschger Marillenbaum sollten Sie dann einen sonnigen Standort zukommen lassen. Um den ausgeprägten eigenen Sortencharakter dieser Marillen zu erzielen, ist viel Sonne unverzichtbar. Ist der Gartenboden dann auch noch locker und nährstoffreich, haben Sie ideale Vorraussetzungen für gute Ernten geschaffen. Die Vinschgauer Marille ist im übrigen ein Selbstbefruchter, so dass keine andere Aprikosensorten als Bestäuber notwendig sind. Dank ihrer späten Blüte ist sie auch kaum spätfrostgefährdet.

Die Vinschger Marille wird nicht nur ein optisches Highlight darstellen, sondern auch ein Kulinarisches. Wegen ihrer folgernden Reife ist im Erwerbsanbau ein mehrfaches Durchpflücken erforderlich. Zuhause in Ihrem Garten ist dieser Umstand der Vinschgauer Marille aber ein echtes Plus. Denn so haben Sie täglich neu, dieses frische Naschobst mit seinem hocharomatischen, von intensiver Süße und harmonischer Säure geprägten Geschmack auf Ihrem Tisch!

Die Reifezeit für das Gourmet-Obst mit seiner samtig orangefarbenen Schale beginnt ab Mitte Juli und kann sich bis Mitte August ziehen.

Zusätzliche Information

Gewicht 2,95 kg
Gattung

Prunus