Blutbirne / Granat-Birne / Sanguinolekaufen Birne Nashi Baum

36,95   inkl. USt. / zzgl. Versand

Diese besondere Birne zeichnet sich durch ihr eigenartig rötlich marmoriertes Fruchtfleisch aus.  Das Obstgehölz, der aromatisch, süßen Sommerbirne ist frosthart, sehr robust und ertragreich. Für Höhenlagen geeignet.

Jetzt im Online-Shop kaufen

Leeren

Artikelnummer: 4010
Kategorien: ,

Beschreibung

Die Blutbirne (Pyrus communis), wird auch Serbische Blutbirne, Melonenbirne, Sommer-Blut-Birne / Sommerblutbirne und häufig als Granat-Birne oder Sanguinole d´été. benannt.

Die Birnensorte Blutbirne ist schon mehrere hundert Jahre bekannt. In Deutschland wurde sie1684 erstmals beschrieben. Ihre eigentliche Herkunft ist jedoch unbekannt, obgleich Serbien als Heimat vermutet wird. Sie zählt wegen der ungewöhnlichen Färbung ihres Fruchtfleisches zu den pomologischen Besonderheiten.

Zwar tropft einem beim Verspeisen der Frucht nicht das „Blut“ dieser Birne aus dem Mund, aber es ist schon einzigartig, in dieses kuriosmarmorierte, rotgefärbte Fruchtfleisch zu beißen. Denn je näher man sich dem Kerngehäuse nähert, um so intensiver wird die Färbung des Fruchtfleisches.

Die höchstens mittelgroßen Früchte der Granat-Birne haben eine grüne Fruchtschale, die bei Reife in einen golden-grünen Farbton wechseln kann und sich mit einer frisch roten Deckfarbe auf der Sonnenseite der Schale zeigt. Der Geschmack der Blutbirne ist süß und dabei typisch „birnig“, so dass der Geschmack als sehr angenehm beschrieben werden kann.

Der Baum blüht von April bis Mai und seine Früchte reifen im September, klimaabhängig auch früher. Sie eignen sich besonders zum Frischverzehr, werden aber auch zum Dörren, zur Zubereitung von Birnenkompott, Birnengelee und Birnensaft herangezogen.

 

Blutbirne – eine Rarität und gutes Tafelobst

Der Birnbaum wächst schwach bis mittelstark, lässt seine Form durch Beschneiden beeinflussen und fruchtet schon früh.  Guter regelmäßiger Ertrag. Diese ungewöhnliche Birnensorte sollte im Obstgarten einen besonderen Standort zugewiesen bekommen. Die Bäume haben dabei aber keinen hohen Anspruch hinsichtlich ihres Standorts und bilden eine pyramidale Krone mit hängenden Ästen aus. Der Baum kann sonnig bis halbschattig stehen und erreicht eine Wuchshöhe, abhängig von Standort und Kleinklima, von ca. 3 bis 4 Metern. Das Obstgehölz wird auch wegen seiner guten Robustheit gegenüber Krankheiten sehr geschätzt.

Der veredelte mittelstark wüchsige Baum Sanguinole beginnt recht früh zu tragen und schenkt wie gesagt regelmäßig gute Ernten. In höheren Lagen eignen sich diese Birnbäume auch wunderbar für Streuobstflächen. Die Blutbirne ist im übrigen ein guter Pollenspender. Seine Fruchtreife erzielt der Birnenbaum Anfang bis Mitte September. Sie können das Obst dann direkt verzehren Das leckere Obst ist bis zu vier Wochen zu lagern.

Als gute Befruchter der Blutbirne gelten bspw.:

Zusätzliche Information

Gewicht 2,95 kg
Gattung

Pyrus