Schwarze Maulbeerekaufen Maulbeere Baum

59,95 79,95   inkl. USt. / zzgl. Versand

Jetzt im Online-Shop kaufen

Leeren

Artikelnummer: 8450
Kategorie:

Beschreibung

Die Schwarze Maulbeere oder Morus Nigra, wird oft auch als Gewöhnlicher Maulbeerbaum beschrieben.

Morus nigra bringt massenhaft schwarze und rote Maulbeeren hervor. Eine ganz besondere Frucht die nicht oft im Handel zu finden ist. Die Früchte werden etwa 3 cm lang und haben einen leicht säuerlichen Geschmack. Sie können direkt vom Baum gegessen oder zu kulinarischen Zwecken verwendet werden. Die schwarzblauen Früchte ähneln dunklen Brombeeren. Ihr Geschmack ist süßlich, kräftig würzig, leicht scharf. Obgleich die Pflanze ihren Ursprung in den Tropen hat, ist sie dennoch sehr robust, pflegeleicht und auch frosthart. Den Jungbaum sollten Sie aber dennoch vor Frost schützen.

Die Obstpflanze ist ein breitkroniger, kleiner Laubbaum mit herzförmigen, dunkelgrünen, 12 cm langen Blättern, die sich im Herbst in ein prachtvolles Gelb färben. Schlank, aber mit zahlreichen Ästen, kann er ein dichtes und schattiges Blätterdach bilden. Die unscheinbaren Blüten, die an kurzen, grünen Kätzchen hängen, erscheinen in den Wachstumsachseln des aktuellen Wachstums und an den Ausläufern des älteren Holzes. Die Blüte dauert von Mai bis Anfang Juni im Jahr. Die Rinde des Baums ist im übrigen besonders schön knorrig und attraktiv bei der Schwarzen Maulbeere.

Morus Nigra reckt sich im Alter in eine Wuchshöhe von 3 bis 4 Metern. Er schätzt den warmen und sonnigen Standort sowie einen humosen und tiefgründigen Boden.

 

Vielseitig einsetzbar und prächtig im Erscheinungsbild

Ab Ende August bis in den Frühherbst trägt die Schwarze Maulbeere essbare, ovale, saftige, dunkelviolett-rote, 2,5 cm lange Früchte. Sie sind groß und saftig, haben eine Mischung aus Süße und Säure und sind geschmacklich der weißen Maulbeere (Morus alba) vorzuziehen. Die Früchte werden meist für Marmelade, Sirup und Gelees verwendet, sind aber natürlich auch köstliches Naschobst. Dieser Maulbeerbaum ist ein beliebter Zierbaum in Gärten und wird auch als Bonsai oder als Kübelpflanze verwendet.

Daher gut kübelgeeignet und im Freiland auf vielen Böden pflanzbar, solange der Standort ausreichend Wärme und Sonne schenkt. Die Blätter dienen im übrigen den Seidenraupen als Futter.

Der Ertrag zeigt sich bei diesem tollen Obstbaum bereits nach wenigen Standjahren. Maulbeerbäume sind selbstfruchtbar, benötigen also keinen weiteren Maulbeerbaum in der Nähe. Jedoch erhöht auch hier die Fremdbestäubung den Ertrag.

Zusätzliche Information

Gewicht 2,95 kg
Gattung

Morus