Löhrpflaume / Zuckerpflaume / Zuckerpflümlikaufen Pflaume Baum

32,75   inkl. USt. / zzgl. Versand

Veredelt. Robuster Pflaumenbaum der hocharomatische, süß-saftige kleine Früchte entwickelt. Obstsorte des Jahres 2023 in der Schweiz.

Jetzt im Online-Shop kaufen

Leeren

Artikelnummer: 2130
Kategorie:

Beschreibung

Löhrpflaume, (Prunus domestica subsp. intermedia), auch bekannt als Zuckerpflümli oder Zuckerpflaume (von der Löhr).

Die Löhrpflaume ist eine Pflaumensorte aus der Schweiz. Sie wurde im Kanton Bern als Zufallssämling von Ernst Luginbühl-Bögli in der Umgebung der Dorfschaft Oltigen gefunden. Die Zuckerpflaume wurde zur Obstsorte des Jahres 2023 in der Schweiz gekürt!

Diese besondere kleine rotviolette Zuckerpflaume ist bei uns noch immer kaum bekannt, obwohl sie in der Schweiz eine weite Verbreitung gefunden hat.

 

Schöner Baum schenkt süße und aromatische Pflaumen

Der Baum weist einen schönen, aufrechten Wuchs auf. Er wächst mittelstark und bildet eine dicht verzweigte Krone aus. Seine hellgrünen Blätter sind oval bis eiförmig mit einem leicht gezackten Rand. Der Pflaumbaum Löhrpflaume ist anspruchslos und das sowohl hinsichtlich des Bodens als auch des Standorts und ist daher auch für Höhenlagen geeignet – die Schweiz lässt grüßen. Aber natürlich ist ein Mehr an Sonne auch dieser Pflanze zuträglich, so dass die Zuckerpflaume ihrem Namen auch gerecht wird. Der Baum ist darüber hinaus kaum anfällig für Krankheiten, ist gegenüber der Scharka-Krankheit resistent und ist im Holz gesund und sehr widerstandsfähig.

Das Fruchtfleisch der etwa mirabellengroßen, rundlichen Löhrpflaume ist gelblich grün, süß und sehr saftig und mit einer feinen Säure unterlegt. Ihre Fruchtschale schimmert in den Farben Gelb, Rot und Violett. Die Löhrpflaume ist erst dann reif, wenn sie von selbst vom Baum fällt. Über einen Zeitraum von 3 bis 4 Wochen sollten Sie die Zuckerpflaumen dann alle zwei Tage auflesen.

Ihre Genußreife erzielen die Pflaumen ab Ende August. Idealerweise werden sie nicht gepflückt, sondern fallen bei Vollreife selbst vom Baum.

Dank ihres ganz besonderen Aromas sowie wegen ihres hohen Fruchtzuckergehalts, ist sie in der Schweiz die erste Wahl bei der Herstellung von feinen Edelbränden. Dort gilt diese Pflaumensorte als eine der besten Brennpflaumen. Ihr kräftiges Pflümliwasser duftet mild nach Marzipan und Zimt. Durch die Lagerung im Holzfass entsteht dann aus dem Zuckerpflümli das so veredelte Vieille Prune. Aber die Zuckerpflaume ist auch ein ganz vorzügliches Tafelobst, wenngleich nur mit kurzer Lagerfähigkeit von wenigen Tagen.

Leider ist die Zuckerpflaume aber nur teilweise selbstfruchtbar. Es ist daher notwendig und steigert den Ertrag beträchtlich, wenn eine zweite Pflaume, Mirabelle oder Reneklode in der Nachbarschaft steht. Dann erzielt der Baum auch ganz hervorragende Ernteerträge.

 

Als gute Pollenspender dieser Pflaumensorte gelten bspw.:
  • Ersinger Frühzwetsche
  • Cacaks Schöne
  • Bühler Frühzwetsche

Zusätzliche Information

Gattung

Prunus