Vereinsdechantsbirnekaufen Birne Nashi Baum

34,95   inkl. USt. / zzgl. Versand

Große Birnen von herausragendem Geschmack und Aroma. Gute Windfestigkeit. Kleinbaum mit edelstem Obst.

Jetzt im Online-Shop kaufen

Leeren

Artikelnummer: 4195
Kategorie:

Beschreibung

Die Vereinsdechantsbirne (Pyrus communis) oder auch als Birne Vereinsdechant sowie Doyenné du Comice oder schlicht Comice genannt, zählt zu den späten Herbstbirnen. In den USA ist sie vornehmlich unter dem Namen Royal Riviera bekannt.

Die Sorte wurde 1849 in Angers im Versuchsgarten des Gartenbauvereins Comice Horticole, in der Region Pays de la Loire, vom Gärtner Hilaire Dhommé sowie von Pierre-Aimé Millet de la Turtaudière, dem Präsidenten des Comice Horticole, gezüchtet. Sie wurde bereits ab 1852 von den Amerikanern vermehrt, dicht gefolgt von den Deutschen (1865) und Engländern (1870). In den 1870er Jahren wurde die Birne von einem französischen Gartenbauingenieur auch in Oregon/ USA eingeführt. Die Brüder Harry und David Rosenberg (die Namensgeber des Unternehmens Harry & David) begannen ab 1910 mit der Vermarktung ihrer Doyenné du Comice – Birnen unter dem Namen Royal Riviera.

Die Doyenné du Comice ist bei den Franzosen bis heute sehr beliebt und belegt aktuell den dritten Platz hinter der William’s und der Conférence. Sie ist eine der wertvollsten späten Herbstsorten und ist geschmacklich unübertroffen.

 

Kleinbaum mit den schmackhaftesten Birnenfrüchten – Doyenné du Comice

Der Birnbaum zeigt einen mittelstarken Wuchs mit einer pyramidalen Baumkrone, die sich mäßig dicht und etwas sparrig mit kurzem Fruchtholz zeigt. Seine sommergrünen elliptischen Blätter prägen sich deutlich gesägt aus. Die Blüte erfolgt langanhaltend und spät ab etwa Mitte April bis Mai. Die Vereinsdechantsbirne benötigt für ihren idealen Wuchs warme Lagen sowie einen guten Boden. Er sollte tiefgründig und nährstoffreich, genügend feucht und nur wenig kalkhaltig sein.

Die Früchte hängen sehr fest am Baum und sind gut windfest und zudem kaum schorfanfällig. Der Birnbaum erreicht eine Wuchshöhe von 2 bis 4 Meter.

Die Haut der Frucht ist glatt bis feinrauh und nur manchmal etwas dick. Die noch junge Frucht ist grünlichgelb und changiert zur Reife gelblichgrün bis gelb mit einer orangeroten Deckfarbe. Die Schale zeigt eine Vielzahl kleiner, hellbrauner Schalenpunkte mit einer bräunlichen Berostung. Zur Reifezeit ist die Doyenné du Comice außerdem angenehm duftend.

Das Fruchtfleisch der Vereinsdechantsbirne ist weiß bis cremefarbig, sehr saftig und vollständig schmelzend. Außerdem ist es extrem aromatisch und süß. Sie erhalten große bis sehr große Früchte! Diese sind dann kreiselförmig, fast schon klobig und meist etwas beulig (L = 85–110 mm, B = 80–90 mm, 180–260 Gramm). Diese wunderbaren Birnen werden Sie in Ihren Bann schlagen, denn sie sind herrlich wohlschmeckend und äußerst delikat gewürzt.

Leider erfolgt der Ertragseintritt erst später und der Ernteertrag ist oft nur ordentlich bis gut. Sie erhalten also nicht gar so viel Masse dafür aber absolte Spitzenklasse! Die Birne eignet sich sowohl als Tafel- als auch als Konservenbirne.

Ihre Pflückreife erfährt die Doyenné du Comice ab Ende Oktober. Ihre Genussreife erzielt sie bis spätestens Ende November. Sie können das Obst im guten Naturkeller bis in den Januar lagern.

 

Als gute Befruchter gelten u.a.

 

Zusätzliche Information

Gewicht 2,95 kg
Gattung

Pyrus