Baumanns Renettekaufen Apfel Baum

27,95   inkl. USt. / zzgl. Versand

Robuste Hochertragssorte auch für windige Höhenlagen geeignet. Sehr ansprechende, gut lagerfähige Früchte mit leichtem Aroma. Guter Mostapfel.

Jetzt im Online-Shop kaufen

Leeren

Artikelnummer: 1680
Kategorie:

Beschreibung

Der Apfel Baumanns Renette (Malus domestica) der auch als Baumanns Rote Winterrenette bezeichnete Apfelbaum, wurde um 1800 von JeanBaptiste van Mons in Löwen (Belgien) als Sämling nicht näher benannter Elternpflanzen ausgelesen. Er wurde zu Ehren der in Bollweiler im Elsass (Frankreich) ansässigen Baumschulbesitzern, der Gebrüder Baumann, benannt.

Der Baum zeigt einen mittelstarken Wuchs, dessen Baumkrone eher ungleichmäßig fächrig ausläuft und daher in seiner Form von kugelig bis flachkronig schwankt. Recht kräftig ausgeprägte Jahrestriebe mit engen Internodien und eine starke Belaubung mit länglich ovalen Blättern mit gesägtem Blätterrand prägen ihn. Der Winterapfelbaum blüht früh ab April und bis in den Mai aus. Der Apfelbaum lässt Ihren Garten mit seinen großen, roafarbenenen bis rötlichen Blüten intensiv erstrahlen. Bald schon finden sich die ersten Bienen und Insekten ein, denen die Blüte eine ausgezeichnete Weide bietet. Der gute Pollenspender ist ein ausgesprochen fruchtbarer Obstbaum, dessen Ertrag früh einsetzt und dann auch ab Oktober regelmäßig und hoch ausfällt.  Das sommergrüne Gehölz erreicht eine maximale Wuchshöhe von bis zu 5 Meter. Der Herzwurzler bildet dankenswerterweise keine Wurzelausläufer aus und die Pflanze ist winterhart bis -25°C und zählt zu den weitverbreiteten alten Sorten.

 

Robuster Kleinbaum mit reicher Ernte

Der Apfelbaum stellt kaum Ansprüche an den Boden. Der Boden sollte aber nicht zu trocken sein, da die Früchte sonst klein bleiben. Auch nass sollte er nicht sein, da sonst eine gewisse Krebsanfälligkeit besteht. Geschlossene Standorte sollten ebenfalls gemieden werden, da dort eine Anfälligkeit für Schorf gegeben ist. Der Baum gedeiht auch gut in höheren und windigen Lagen und eignet sich insbesondere für den landwirtschaftlichen Obstbau. Schenken Sie ihm einen freien Standplatz in Ihrem Garten. Die Pflanzen schätzen einen durchlässigen und humusreichen Untergrund. Halten Sie dann auch noch seine Leitäste und das Fruchtholz kurz, steht regelmäßigen und richtig guten Ernteergebnissen nichts mehr im Wege.

 

Mittelgroße Früchte als Basis bekömmlicher Apfelsäfte

Zu den positiven Merkmalen der Apfelsorte zählt zum einen ihre ansprechende Färbung mit grünlich gelber Schale, die sonnenseits rötlich gefärbt ist. Zum anderen seine ausgesprochen gute Transportfähigkeit sowie die sehr gute Haltbarkeit des Apfels. Die Äpfel schmecken süßsäuerlich und haben ein leichtes feines Aroma. Das gelblich-weiße Fruchtfleisch ist sehr saftig, zart und abknackend. Sein Geschmack wird getragen von einer weinartigen-zuckersüßen Säure. Das Obst wird daher gerne zur Mostverarbeitung herangezogen. Der Tafelapfel erzielt seine Fruchtreife ab Anfang Oktober, seine Genussreife erzielen die Früchte ab Dezember und können gekühlt, gut bis in den April gelagert werden.

Die mittelgroße Frucht erzielt im Durchschnitt ein Gewicht von etwa 100 bis 115 Gramm. Der Apfel ist in seiner Form unregelmäßig, meist kugelförmig abgeflacht aber teilweise auch etwas breitgedrückt, mit unregelmäßigen breiten Kanten.

Als gute Befruchter des Malus ‘Baumanns Renette’ gelten bspw.:

 

Zusätzliche Information

Gewicht 2,95 kg
Gattung

Malus