Goldrenette Freiherr von Berlepschkaufen Apfel Baum

32,95   inkl. USt. / zzgl. Versand

Fest, knackig mit Biss und bekannt vitaminreich! Schön süß mit feiner Säure.

Jetzt im Online-Shop kaufen

Leeren

Artikelnummer: 1150
Kategorie:

Beschreibung

Der Apfel Goldrenette Freiherr von Berlepsch (Malus domestica) ist auch als Hohenzollernapfel bekannt.

Diese Sorte war um 1880 in Grevenbroich aus einer Kreuzung der Apfelsorten Ananasrenette und Ribston Pepping entstanden. Der Züchter Diedrich Uhlhorn jr. benannte den Apfel dann zu Ehren des damaligen Düsseldorfer Regierungspräsidenten. Bis heute findet dieser Apfel eine weite Verbreitung insbesondere im Rheinland.

Als die vermutlich beste Züchtung die Uhlhorn junior gelungen war, erfreut sich der hervorragende Tafelapfel bis heute steter Beliebtheit.

Die mittelgroßen Früchte haben zumeist eine flachkugelige Form mit fünf Rippen. Sie haben eine gelbrote Grundfarbe mit braunroter Deckfarbe, sonnenseits auch schlicht rot. Der Apfel ist in seiner Deckfarbe charakeristisch gestreift oder marmoriert.

Das feine gelblichweiße saftige Fruchtfleisch ist hocharomatisch und hat einen hohen Fruktosegehalt. In Verbindung mit der edlen Säure ergibt sich der vorzügliche, exquisite Geschmack dieser Frucht. Zudem weist der Berlepsch als Apfel-Spitzensorte einen sehr hohen Vitamin-C-Gehalt auf und zeichnet sich durch seine tolle Lagerfähigkeit aus, die der geschmacklichen Qualität nicht schadet. Im Gegensatz zu etlichen anderen Apfelsorten wird er nicht mürbe.

 

Wärmeliebender Kleinbaum mit guter Ernte

Der wüchsige Apfelbaum ist gut schnittverträglich. Bei sehr großem Fruchtbehang kann ausgedünnt werden. So werden die verbleibenden Äpfel größer.

Pflanzen Sie den Baum unbedingt an einem sonnigen Standort und nur in mildem Klima, da der Baum blüten- und holzfrostempfindlich ist. An den Boden stellt der Malus Goldrenette Freiherr von Berlepsch keine allzu großen Anforderungen. Er sollte nährstoffreich und frisch bis feucht sein. Bei zu großer Trockenheit können die Äpfel frühzeitig abfallen!

Der Apfelbaum zeigt zunächst einen kräftigen Wuchs der aber später doch deutlich schwächer wird. Der schöne und widerstandsfähige Baum zeigt eine geschlossene, breit-kugelförmige Krone mit einer guten Verzweigung. Die Wuchshöhe der Pflanze erreicht 2 bis 4 Meter und findet also auch im kleineren Garten seinen Platz.

Die Pflanze gilt selbst als guter Pollenspender und blüht spät ab Ende April bis etwa Mitte Mai. Ihre Fruchtreife erzielt die Pflanze ab Ende September bis Mitte Oktober.

Die Genussreife des Winterapfels ist ab Ende November gegeben, wenn der Apfel seine vollen Aromen entwickelt haben wird. Ohne viel Aufwand können Sie ihn bis Ende März genießen. Die Früchte sind lange lagerfähig, gut gekühlt bis zu 7 Monate. Eine gute Aufbewahrungsmöglichkeit für das Obst gelten Folienbeutel, in denen Sie die Äpfel im Kühlschrank platzieren.

Als gute Befruchter des Herzwurzlers Goldrenette Freiherr von Berlepsch gelten u.a.

 

Zusätzliche Information

Gewicht 2,95 kg
Bitte hier Versandgröße wählen

80/120 cm inkl. Container, 120/160 cm inkl. Container

Gattung

Malus