Gravensteinerkaufen Apfel Baum

27,95   inkl. USt. / zzgl. Versand

Sehr gefragte und beliebte alte Frühapfelsorte. Der Baum wächst sehr stark bis ins hohe Alter. Der Apfelbaum kann bis zu 100 Jahre alt werden. Ideal für den Hausgarten.

Jetzt im Online-Shop kaufen

Leeren

Artikelnummer: 1195
Kategorie:

Beschreibung

Gravensteiner (Malus domestica), auch Blumenkalvill, Grafensteiner, Paradiesapfel, Sommerkönig, Grafenapfel oder Gråsten æble genannt.

Der Gravensteiner Apfel ist einer der bekanntesten und beliebtesten Äpfel überhaupt und das nicht nur in Europa. Die sehr alte Sorte aus dem 17. Jahrhundert fand vom dänischen Gravenstein aus ihre Verbreitung in die ganze Welt – von Norwegen bis Italien, von Kalifornien bis nach Kanada, konnte sich bald niemand diesem besonderen Obstbaum entziehen.

Es war der hervorragende, unübertreffliche Geschmack der frühen Sorte, der den Gravensteiner Apfelbaum so begehrt machte. Sein festes und triefend süßes Fruchtfleisch mit Biss ist fruchtig-aromatisch und edelwürzig. Keine andere Sorte konnte den großen Dänen übertreffen. Im Jahre 2005 wurde der Apfel konsequenterweise zur Nationalfrucht Dänemarks gekürt.

 

Enorm schmackhafter Apfel eines robusten Baums – Gravensteiner

Gravensteiner Äpfel haben eine wachsgelbe Farbe mit roten Tupfern und Streifen und sie tragen sonnenseits oft feurig karminrote Flecke. Die Früchte sind mittelgroß bis groß. Das grüngelbe bis cremefarbene Fruchtfleisch hat Biss und ist dennoch nicht unangenehm hart. Sein erstklassiger Geschmack tritt schon gleich nach der Ernte Ende August in den Vordergrund. Gravensteiner Äpfel schätzen im übrigen die Seeluft, die sich auf ihr Aroma überträgt und verstärkt. Ein durchaus interessanter regional relevanter Aspekt wenn Sie den Gravensteiner kaufen.

Diese exzellente Liebhabersorte dürfte in keinem Garten fehlen und wird nicht von ungefähr auch als Paradiesapfel bezeichnet – prüfen Sie auch den Paradiesapfel aus Dithmarschen. Im Gegensatz zu neuen Sorten ist die alte Sorte Gravensteiner widerstandsfähiger bei Krankheiten wie Rost und Obstbaumkrebs. Der Baum zeigt zudem eine gute Frosthärte.

Der Apfebaum zeigt einen starken Wuchs und erreicht eine Höhe in seinem Wuchs von 2 bis 5 Meter mit lockerer Verzweigung. Das Obstgehölz zeigt seine Blüte ab Ende April bis Mai und schätzt den sonnigen bis halbschattigen Standort. Sie sollten den Baum in einem frischen aber durchlässigen und nährstoffreichen Boden in Ihrem Garten pflanzen, so bieten Sie dem Herzwurzler die optimale Grundlage für eine gute Ernte.

Seine Fruchtreife erzielt der Obstbaum im späten  August bis Mitte September. Seine volle genußreife erlangt der Herbstapfel aber erst ab Oktober. Sie können die Äpfel kühl gelagert bis über den Dezember bewahren. Die Früchte sind für Allergiker sehr gut geeignet und werden sowohl für den Frischeverzehr als auch für Kompott und Mus genutzt. Der stark und angenehm duftende Apfel ist ein wertvoller Tafelapfel.

Als gute Befruchter der Gravensteiner Apfelbäume gelten bspw.:

Zusätzliche Information

Bitte hier Versandgröße wählen

80/120 cm inkl. Container, 120/160 cm inkl. Container

Gattung

Malus